>> 101 070: München-Nürnberg-Express

Eine der kurzlebigsten Werbeloks war 101 070, die im Zeitraum um die Eröffnung des 200km / h schnellen Nahverkehrs auf der Neubaustrecke Nürnberg - Ingolstadt - München im Dezember 2006 für eben diesen Zug warb: Den München-Nürnberg-Express.


Die Werbung war sehr einfach gehalten und bestand lediglich aus einem kleinen, seitlichen Aufkleber in der Mitte der Lok. Neben dem Werbeslogan "München-Nürnberg-Express: in 1 3/4 Stunden von München nach Nürnberg" fand sich das Verkehrszeichen 282 "Ende sämtlicher Streckenverbote", was im Straßenverkehr ja auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufhebt und so als Sinnbild für den nun 200 km/h schnellen Nahverkehrszug dienen sollte. Warum man nicht, wie früher gang und gäbe, ein Zeichen der Bahn (z.B. ein grünes Signal) verwendet hat darf wohl hinterfragt werden... In einem weißen Balken über und unter dem Werbeslogan fanden sich die Logos der drei beteiligten Unternehmen: Deutsche Bahn, Bayern-Takt für die Bayerische Eisenbahngesellschaft als Besteller des Nahverkehrs in Bayern und natürlich Regio Bayern als ausführende Tochter der DB.


Die Loks für den München-Nürnberg Express stellt DB Fernverkehr in Form einer Br 101, notfalls einer Br 120, da DB Regio ja keine 200 km/h schnellen Lokomotiven besitzt. Ebenso sind die Wagen ehemalige Intercity-Wagen von DB Fernverkehr, welche lediglich in Nahverkehrs-Rot umlackiert wurden. Da die Loks keinen speziellen Umlaufplan haben sondern aus dem ganz normalem 101er-Umlauf stammen kam die 101 070, die extra für den Eröffnungszug derart beklebt wurde, in der Folge auch vor ICs im gesamten Bundesgebiet zum Einsatz. Die beiden Werbefolien sollten eigentlich kurze Zeit nach der Eröffungsfahrt wieder entfernt werden, da jedoch für die 101 070 schon ein neues Werbekleid in Form der "Adler Mannheim" erstellt wurde wartete man mit dem Abriss um alles in einem Arbeitsgang zu erledigen.


Lok Werbung Beschreibung Beklebung Abriss

 
101 070 München-Nürnberg-Express Werbung zur Eröffnung der 200km/h Regionalbahnverbindung Nürnberg - Ingolstadt - München (ex FRESH) 06.12.2006 20.12.2006

101 029 erhielt als Lok die DVD-Werbefolien in Hamburg-Eidelstedt. Sie tausche am 22. September 2003 Ihr "Milch - alles andere ist nur nass"-Kleid gegen die DVD-Werbefolien. Die Jungfernfahrt von Eidelstedt nach Dammtor wurde dabei Pressewirksam von Otto Waalkes begleitet. Ihr folgte am 4. Oktober 2003 101 100 welche dadurch die "Legoland"-Werbung verlor, und als letzte Lok verließ 101 010 am 8. Oktober 2003 Hamburg. Die 010 trug bis zu diesem Tag die Werbung "Rama I".

Während 010 und 100 Ihre Werbung nach ziemlich genau einem Jahr verloren, fuhr 029 rund 2 Jahre quer durch Deutschland. Sie wurde am 23. August 2005 mit "Polizei-Beratung.de" frisch beklebt.




Bilder: FAM

 
br-101.de - die Homepage über die Baureihe 101 der Deutschen Bahn AG
Dies ist keine Seite der Deutschen Bahn AG!
© Copyright 2003-2008 Andreas Dollinger
Impressum