>>101 141: DB Azubis gegen Hass und Gewalt

Als im Jahr 2000 der Vorstand der Deutschen Bahn AG, insbesondere Dr. Föhr als Schirmherr, die bundesweite Aktion "DB Azubis gegen Hass und Gewalt" ins Leben rief konnt noch niemand ahnen das daraus bis heute 3 Werbelokomotiven entstehen würden.


Die Azubis aller Ausbildungsgruppen wurden damals in die DB-Bildungszentren eingeladen und dort zunächst über die Aktion informiert. Es folgte Teamarbeit: In den interessierten Ausbildungsgruppen sammelten die Azubis Ideen, setzten diese in Konzepte um und präsentierten diese schließlich in Berlin einer Jury. Obwohl die Idee der DB-Cargo EiB-Azubis Ffm 2000 aus Frankfurt, eine Plakataktion wobei auch ein ICE mit den Plakaten beklebt werden sollte, bei diesem Wettbewerb keine Zustimmung fand interessierte sich die DB dennoch dafür: Einige Wochen nach der Ideen-Präsentation in Berlin wurde der Projektleiter der Frankfurter Azubis von Frau Penning, DB Bildungszentrum, kontaktiert und ihm unterbreitet das es die Möglichkeit der Beklebung einer Lok Br 101 gäbe.
Die Azubis arbeiteten so erstmal das Design richtig aus, es wurde fast über Nacht Bildmaterial gesucht und auch selbst erstellt da es sehr eilte: Der Öffentlichkeit sollte die Lok am Bahntag 2001 präsentiert werden. Frau Penning suchte derweil einen Sponsor für die Beklebung der Lok, was ja immerhin rund 13.000 Euro kostete. In der DB-Tochter Konzernsicherheit wurde man schließlich auch fündig. Am Bahntag 2001, der am 8. September statt fand, wurde die Lok 101 141 schließlich mit großem Trara in Frankfurt am Main enthüllt. In schwarz und gelb gehalten prangern an ihr in wabenförmigen Kästen die Sätze "Für Hass und Gewalt ist der Zug abgefahren" und "Hass und Gewalt kommen nicht weiter". Dazwischen befinden sich einige von den Azubis erstellte Fotografien zum Thema.

Im Januar 2009 wurden die schon teilweise eingerissenen Folien nahezu komplett entfernt und mit Folien, die das gleiche Motiv zeigen, wieder beklebt. Kleine Abweichungen gibt es dennoch: Die Fronten haben nun statt dem Schriftzug die weißen Kontrastbalken, die Dachschrägen wurden nicht mehr beklebt. Auch die Seiten weichen etwas vom vorherigen Zustand ab.

>>101 101: Zug um Zug Europa verbinden

2005 folgte im Rahmen der gleichen Aktion die nächste Werblok, an der gleich zwei Teams konkurrierten: "Zug zum Zug Europa verbinden" war das Thema der Ausbildungsgruppe KfV 2004 Frankfurt am Main (KfV = Kaufleute für Verkehrsservice) "Tony´s Team" um Ann-Kathrin Haas, "Zug um Zug für weniger Gewalt und mehr Toleranz" das Konzept der IM-2004 Azubis aus München um Dennis Hopf. Der Entwurf aus Frankfurt konnte sich hierbei zwar durchsetzen, das Design wurde jedoch von einer Werbeagentur noch grundlegend überarbeitet - sonst hätten wir eine rosa Lok - und stellt jetzt wohl ein echtes Schmuckstück dar, hat durch die Überarbeitung aber nur noch wenig mit dem eigentlichen Entwurf zu tun. Auf verschiedenen Blautönen, garniert mit gelben Sternen die das zusammenwachsen Europas symbolisieren, trägt die Lok den Schriftzug "Herzlich Willkommen" in verschiedenen Sprachen. Als Sponsor konnte man die Modelleisenbahn AG aus Hallein in Österreich, der Nachfolgegesesellschaft der damals insolventen Firma Roco, gewinnen. Die Lok wurde im DB-Regio Werk Leipzig beklebt und in Leipzig präsentiert. Zeitgleich sollte 101 141 entklebt werden da die Werbefolien teilweise schon beschädigt waren - sollte.

>>101 102: Alle Menschen sind gleich

Mittlerweile ist die Idee einer Werbelok schon ein alter Hut bei der DB Aktion der Azubis. Andere Ideen sind beispielsweise Plakate (auf allen möglichen Flächen, vom Mülleimer bis in und auf Zügen), viele Video- und Filmaktionen, Umfragen, Veranstaltungen mit und für Kinder (Kindergarten- oder Kinderheim-Besuche) usw. Auch 2007 gab es eine neue Werbelok: 101 102 wirbt für "Alle Menschen sind gleich".
Die Lok wurde erneut in Leipzig beklebt und auch dort vorgestellt, jedoch gab es hierbei einige Pannen: So waren Tippfehler im Text unterhalb des Führerstandsfensters vorhanden, das Logo des Sponsors - erneut die Modelleisenbahn AG aus Österreich - wurde schlicht vergessen, die Folien wurden stellenweise nicht gut aufgeklebt so dass sich Blasen warfen und zu guter letzt war der DB-Führung dann auch die aufgeklebte Loknummer zu klein. Kurze Zeit nach der Präsentation rollte die Lok so erneut in einen Lokschuppen und wurde überarbeitet...

Lok Werbung Beschreibung Beklebung Abriss

 
101 101 Europa verbinden Azubis der DB gegen Hass und Gewalt: Europa verbinden - Herzlich Willkommen 31.08.2005 03.05.2013
101 102 Menschen sind alle gleich Azubis der DB gegen Hass und Gewalt: Wir Menschen sind alle gleich 02.09.2007 18.04.2011
101 141 Gegen Hass und Gewalt Eine Initiative der Azubis der DB gegen Hass und Gewalt 07.09.2001 15.01.2009
Gegen Hass und Gewalt Eine Initiative der Azubis der DB gegen Hass und Gewalt 16.01.2009 08.10.2013
 
br-101.de - die Homepage über die Baureihe 101 der Deutschen Bahn AG
Dies ist keine Seite der Deutschen Bahn AG!
© Copyright 2003-2008 Andreas Dollinger
Impressum